Über Mich

Hier ist mein Button, falls Du mich verlinken möchtest.
 




Zunächst ein paar Worte zu meiner Person.

Ich habe mich schon immer irgendwie mit der Kunst beschäftigt. Angefangen hat alles mit der Malerei. Meine Kunst ist auf www.tatjana-senz.de zu finden.

Nun findet man jedoch nicht immer die Muse zum Malen, manchmal ist es auch die fehlende Zeit, die mich daran hindert, diese kreative Ader auszuleben und so habe ich schon immer andere Wege gesucht, um meine eigene Sehnsucht zu stillen.

Wie bin ich zur Fotografie gekommen?

Ich habe mir schon immer gerne ästhetische Bilder angesehen.
Ich liebe gelungene Fotografie und bewundere selbst die Weiterbearbeitung manch eines Digitalkünstlers.

Ich selbst habe jedoch noch nie großartig Bilder geschossen. Mein Interesse an der Fotografie begann im Jahre 2011. In diesem ersten Jahr habe ich mich aber noch ganz schön zurückgehalten. Zunächst galt es meine Kamera zu erforschen. Und ich möchte behaupten genau in dieser Phase befinde ich mich noch immer.
Es gibt noch so viel auf dem Gebiet zu lernen, so dass ich meine Wertigkeit auf die Komposition lege.

Üben,üben und üben lautet mein derzeitiges Motto.
 
Womit ich fotografiere?

Seit Ende 2011 besitze ich eine Bridge Kamera von Panasonic. Für mich ein optimaler Einstieg, um mich näher mit der Fotografie und den vorhandenen Möglichkeiten auseinanderzusetzen.

Meine Panasonic DMC FZ 28 habe ich mir gebraucht gekauft. Extra's hierfür habe ich keine.

Zuwachs in meiner Ausstattung gab es im August 2012. Nun fotografiere ich zusätzlich mit einer Canon EOS 600D.


Mein bisheriger Anspruch bei der Fotografie?

Ich möchte das Auge schulen und einen Blick für eine gelungene Komposition entwickeln.
Die Möglichkeiten und Funktionen meiner Kamera kennenlernen, um so vielleicht eines Tages, echte Erfolge zu sehen, bzw. um bei mir eine persönliche Weiterentwicklung festzustellen.

6 Kommentare:

HANS-PETER ZÜRCHER hat gesagt…

Fotografieren heisst, sich auf eine Meditation mit der Natur, dem Menschen oder einem Objekt einlassen, das man fotografieren möchte. Nur so können fantastische Bilder entstehen...

Viel Freude beim Fotografieren liebe Tatjana. Mögen all Deine Bilder ein Erfolg für Dich sein und dessen Betrachter erfreuen...

Herzlichst Hans-Peter

Anonym hat gesagt…

DEN Blick für "DAS Motiv" hast du - definitiv!
Ich freu' mich schon jetzt auf alle deine "abgebildeten Ansichten"
Lieben Gruß,
Gerhard (und i.V. auch für Karin)

Annchen hat gesagt…

Liebe Tatjana,
ich finde doch Parallelen :-)
Auch ich habe mit einer Panasonic Bridgekamera angefangen, hmm, ich weiß nur grad das Modell nicht ... ich glaub FZ50.

Und seit diesem Sommer knipse, nein, fotografiere ich auch mit der 600D :-)

Im Gegensatz zu Dir, schaffe ich es nicht konsequent mich mit der Theorie und den Funktionen zu beschäftigen.
Aber, den "Oma-Modus" benutze ich auch nicht mehr, seit die Canon eingezogen ist.
Immerhin ist es schon AV oder TV.

Zeit müsste man haben, aber die fehlt mir oft.

Das richtige Auge fürs Motiv hast Du auf jeden Fall und ich freu mich immer über deine schönen Aufnahmen.
Vielleicht schreibst Du mal die Bildfakten bei Deinen Bildern dazu (Blende etc.), dann lerne auch ich etwas daraus :-)

Herzliche Grüße
Annchen - Andrea

Achim hat gesagt…

Ich fotografiere gerne mit meiner Panasonic DMC TZ 10

harmonie-pur hat gesagt…

Ich fotografiere mit der Canon 550D seit fast 2 Jahren, davor mit einer Bridge Minolta. Obwohl ich eigentlich dachte, dass mir das Kit-Objektiv erst mal lange ausreicht, bekam ich doch nach ein paar Monaten Lust auf ein Teleobjektiv. Und ich habe es nicht bereut...

LG Nina

Anna Plattner hat gesagt…

Ich liebe deine Ölbilder!
Anna von http://goldenplumb.blogspot.it/

Kommentar veröffentlichen

 

mein button



Meine Leser



Wo ich zu finden bin




Fotos von tatjana senz in der fotocommunity

Canon-Blogger-Linkring :: powered by KLUGERD